Lufthansa informiert: Coronavirus: Informationen zu flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände durch die Ausbreitung des Coronavirus hat Lufthansa Group einen reduzierten Flugplan bis einschließlich 24. April 2020 veröffentlicht. In den nächsten Wochen sind zudem weitere Annullierungen zu erwarten. Die Kapazitätsanpassungen betreffen hauptsächlich Europa, Asien und den Nahen Osten.

Flüge zum chinesischen Festland sind bis 24. April 2020 bereits ausgesetzt. Dies betrifft Flüge nach Peking, Shanghai, Nanjing, Shenyang und Quingdoa. Unseren Passagieren bieten wir auf diesen Strecken kostenfrei Umbuchungen oder Refund an. Flüge von und nach Hongkong werden im März und April reduziert.

Von einer Annullierung betroffene Gäste werden automatisch umgebucht und benachrichtigt. Nichtsdestotrotz, empfehlen wir Ihnen sich über den aktuellen Status Ihrer Reservierung und Ihres Fluges vor Reiseantritt zu informieren. Zudem kann es auch weiterhin zu kurzfristigen Änderungen von Einreisebestimmungen kommen. Bitte informieren Sie sich deshalb auch dringend vor Abflug über zur Zeit geltenden Bedingungen Ihres Ziel- oder Transitlandes. Aktuelle Informationen finden Sie auf den offiziellen Regierungs- und Botschaftsseiten Ihres Reiselandes oder den Webseiten des Robert Koch Instituts und des Auswärtigen Amtes.

Sollten Sie im Kontext der Ausbreitung des Coronavirus Ihre Reise auf Grund geänderter Einreisebestimmungen nicht antreten können, bietet Ihnen Lufthansa Group die Möglichkeit kostenfrei umzubuchen oder Ihr Ticket zu stornieren.

Quelle und vollstäniger Artikel: lufthansa.com

Die stehts aktuellen Lufthansa-Fluginformationen bezüglich des Coronavirus finden Sie hier: https://www.lufthansa.com/de/de/fluginformationen